30. Januar 2015

Bewerbungsstart für das Freiwillige Ökologische Jahr (FÖJ) 2015/2016 - BUND Regionalverband Mittlerer Oberrhein bietet Bildungsjahr für Interessierte an Umweltpolitik und Naturpädagogik

FÖJ-Einsatz im praktischen Naturschutz draußen: Ausgleich zum umweltpolitischen Engagement und zur Naturpädagogik - Bild: BUND

Karlsruhe. Ab 30. Januar 2015 ist das Bewerbungsverfahren für das Freiwillige Ökologische Jahr (FÖJ) 2015/16 eröffnet. Der Regionalverband Mittlerer Oberrhein des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) bietet für junge Menschen im Alter von 16 bis 27 Jahren eine abwechslungsreiche Stelle in der Regionalgeschäftsstelle in Karlsruhe. Umweltpolitik live, Beratung für Bürgerinnen und Bürger sowie Naturpädagogik sind Schwerpunkte des FÖJ beim BUND. Start des FÖJ ist der 1. September 2015, Bewerbungen sind ab sofort online über die Webseite www.foej-bw.de möglich.

Das Freiwillige Ökologische Jahr ist ein Bildungs- und Engagementjahr für junge Menschen und feiert in diesem Jahr sein 25-jähriges Jubiläum in Baden-Württemberg. Insgesamt werden 210 Plätze in Baden-Württemberg angeboten, wobei die Zahl der Bewerberinnen und Bewerber die zur Verfügung stehenden Plätze weit übersteigt. Alle eingehenden Bewerbungen werden zunächst bis 13. März 2015 gesammelt und erst danach an die Einsatzstellen weiter geleitet. So besteht bis Mitte März die volle Auswahl an allen angebotenen Stellen. Von den Einsatzstellen erhalten die Bewerberinnen und Bewerber dann ab Mitte März weitere Nachricht. Vorstellungsgespräche und Probearbeitstage werden bei vielen Stellen Ende März bis Mitte April stattfinden.

Interessierte an der FÖJ-Einsatzstelle beim BUND Regionalverband Mittlerer Oberrhein können sich sowohl telefonisch unter 0721 358582 beim aktuellen FÖJ-Teilnehmenden informieren, wie auch nach Absprache bei einem Besuch ein eigenes Bild machen.

Die Pressemitteilung enthält 1734 Zeichen (mit Leerzeichen).

Für Rückfragen:

Hartmut Weinrebe, Regionalgeschäftsführer und Sebastian Kamilli, FÖJ-Teilnehmer
Telefon: 0721 35 85 82
E-Mail: bund.mittlerer-oberrhein@bund.net




Suche