27. Juli 2016

Praktischer Naturschutz mit dem BUND: Heu machen am Samstag, den 6. August 2016, in Karlsruhe-Grötzingen

Kategorie: Naturschutz
Aktive beim Abrechen der BUND-Landschaftspflegefläche am Münchsberg in Karlsruhe-Grötzingen - Foto: Gudrun Vangermain / BUND

Aktive beim Abrechen der BUND-Landschaftspflegefläche am Münchsberg in Karlsruhe-Grötzingen - Foto: Gudrun Vangermain / BUND

Zum Mitmachen im praktischen Naturschutz lädt der Regionalverband Mittlerer Oberrhein des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) ein: Am Samstag, den 6. August, findet ein Pflegeeinsatz am Münchsberg in Grötzingen statt, bei dem Helferinnen und Helfer herzlich willkommen sind. Treffpunkt ist um 9:30 Uhr an der S-Bahn-Haltestelle Oberaustraße. Das Ende ist für spätestens 13:00 Uhr eingeplant. Die Veranstaltung ist auch für Familien geeignet.

Der BUND lädt dazu ein, gemeinsam Hand für den Erhalt der Artenvielfalt im europäischen Schutzgebiet „Pfinzgau West“ anzulegen. Konkretes Ziel ist der Erhalt einer blütenreichen Magerwiese als Lebensraum für Schmetterlinge und andere Tier- und Pflanzenarten. Mit Rechen und Heugabeln wird das Mähgut auf dem ehemaligen Weinberg zusammengerecht und abtransportiert. So schützen die Aktiven des BUND gemeinsam mit Helferinnen und Helfern die Fläche vor Verbuschung und dem Vordringen von fremdländischen Pflanzenarten wie der Kanadischen Goldrute. Ein sachkundiger BUND-Aktiver mäht zu diesem Zweck die steile und trockene Wiese in der Woche vor dem gemeinsamen Pflegeeinsatz mit dem Balkenmäher. Der Pflegeeinsatz ist Teil des von der Firma Alnatura ausgezeichneten Projekts „Vom Rhein bis zum Kraichgaurand: Gemeinsam für Wiesen in Karlsruhe“.

Geräte wie Heugabeln und Rechen stellt der BUND. Festes Schuhwerk, Sonnenschutz und ggf. Handschuhe sollten selbst mitgebracht werden. Ein zünftiges Vesper zum Abschluss mit Blick auf das Pfinztal und den Oberrheingraben belohnt das ehrenamtliche Engagement in der Landschaftspflege.

Anmeldung erbeten unter 0721 358582 oder per E-Mail bund.mittlerer-oberrhein@bund.net (um die benötigte Verpflegungsmenge besser planen zu können).

Empfohlene Anreise:

  • Mit den S-Bahn-Linien S4 oder S5 zur Haltestelle Oberausstraße. Von dort gemeinsam zu Fuß zur Pflegefläche.

Lage und Infos:

Kontakt / Rückfragen:

BUND Regionalverband Mittlerer Oberrhein, Regionalgeschäftsführer Hartmut Weinrebe, Telefon 0721 358582, E-Mail: bund.mittlerer-oberrhein@bund.net




Presse-Archiv

Suche